Moderne Handwerkskunst: Sessel Flint von COR im COR interlübke Studio in Nürnberg

In Sachen Behaglichkeit treibt dieser zarte Beistell-Sessel die allerschönsten Blüten. Sein Korpus entfaltet sich wie ein Blütenkelch und ist aus einem einzigen Stück gefertigt. Ein kreisrunder Sockel – wahlweise auf Gleitern oder einem Drehteller – der zur abgerundeten quadratischen Sitzfläche und dann fließend zur hohen Rückenlehne aufsteigt. Entstanden ist ein vergleichsweise zierlicher, kompakter Einzelsessel. Flint ist drehbar und beansprucht wenig Raum, bietet viel Beinfreiheit und hohen Sitzkomfort. „Mit seiner formalen Trennung ‚außen streng, innen weich’ wirkt er am besten als Solist, bleibt aber kombinierfreudig“, ergänzt Markus Jehs. Diese Idee lässt sich auch auf die Wahl der Bezugsmaterialien übertragen. Sessel und Hocker können durch kontrastierende Farben und Materialien ganz individuell gestaltet werden. Die Grenze zwischen Innen- und Außenleben betont eine umlaufende Naht.
Bezugsmaterialien: alle Stoffe und Leder der COR-Kollektion, Design: Jehs+Laub

Ab sofort im COR interlübke Studio in Nürnberg erhältlich.