Gekonnte Lichtplanung im Badezimmer mit Occhio

In keinem anderen Raum steht unser Aussehen und Wohlbefinden so im Mittelpunkt wie im Badezimmer. Die Lichtplanung trifft daher in Bädern auf ganz spezifische Herausforderungen. Besonderes Augenmerk gilt daher einer besonders guten Lichtqualität und einer optimalen Farbwiedergabe (CRI).

Die ideale Deckenbeleuchtung
Gerade im Bad ist es besonders wichtig, eine Grundhelligkeit mit hoher Lichtqualität zu schaffen. Dabei geht man idealerweise auf architektonische Gegebenheiten ein und hat die Möglichkeit je nach Decke zwischen Einbau- oder Aufbauleuchten zu wählen. Das Design der Leuchten gibt dem Raum zudem seinen ganz individuellen Charakter.

Licht am Spiegel
Besonders die Spiegelbeleuchtung muss einiges können: Schminken lässt sich am besten in warmem, weichem Licht, das keine scharfen Linien und Schatten erzeugt. Zum Rasieren ist kühles Licht optimal – und grundsätzlich soll die Spiegelbeleuchtung natürlich wohl tun. Die Kombination mit einem weiteren Lichtkörper, der zum Beispiel indirektes Licht spendet, eignet sich besonders, um die Lichtwirkung einer Spiegelleuchte zu unterstützen.

Bäder ohne natürliches Licht
Aus einem innenliegenden Bad wird mit einem cleveren und geschmackvollen Lichtkonzept im Handumdrehen ein sinnlicher Wohlfühlort. Eine gekonnte Lichtgestaltung wirkt hier auf drei Ebenen: Sie berücksichtigt die optimale Grundbeleuchtung, die Funktionalität einzelner Leuchten (wie Spiegelleuchten), und die dekorative Komponente. Lassen sich Leuchten dann noch intuitiv steuern, können die Atmosphäre und Wahrnehmung des Badezimmers Ihren jeweiligen Bedürfnissen optimal angepasst werden.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung und Umsetzung Ihres Lichtkonzeptes und beziehen hierfür die im Raum verwendeten Farben und Materialien mit ein.